Der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Volker Beck besucht am Dienstag die von Antisemitismus-Vorwürfen überschattete documenta in Kassel. Wegen antisemitischer Bildsprache auf dem abgebauten Banner stellte er Strafanzeige.