Immer mehr Menschen protokollieren ihre Aktivität mit Hilfe von Sensor-Armbändern oder dem Handy. Diese "Selftracking“-Daten sind aber auch für Versicherungen interessant. Darum sorgt sich jetzt das Justizministerium.