Nach dem Einbruch ihres Passagiergeschäfts wegen der Corona-Krise muss die Lufthansa sich verschlanken. Die Airline sieht einen rechnerischen Überhang von 22.000 Vollzeitstellen. Die Gewerkschaft Ufo setzt die Zahl der gefährdeten Jobs noch höher an.