Der frühere Chef der Arbeiterwohlfahrt Hessen-Süd, Torsten Hammann, hat nach hr-Recherchen aus privaten Geschäften mit dem Verband in sechs Jahren mehr als 1,8 Millionen Euro eingenommen.