Ein ballistisches Gutachten belastet den Hauptverdächtigen im Mordfall Lübcke laut einem Medienbericht schwer. Stephan Ernst führte die Ermittler zu der Pistole, die Experten nun als Tatwaffe identifiziert haben sollen.