Damit weniger Lebensmittel weggeworfen werden, sammeln ehrenamtliche „Foodsaver“ überschüssiges Essen bei den Geschäften ein und verteilen sie an Bedürftige. In Kassel gibt es sechs Abholstationen. Vor den Feiertagen, wenn die Lebensmittelmärkte geschlossen haben, ist Foodsharing besonders gefragt.