Der Verwaltungsgerichtshof in Kassel hat entschieden: Zur Verbesserung der Luftqualität in Frankfurt müssen zumindest begrenzte Fahrverbote geprüft werden. Ein "großes Fahrverbot", das die ganze Umweltzone der Stadt umfasst hätte, ist damit aber vorerst vom Tisch.