Für seinen Traumtreffer wird Abdelhamid Sabiri am Sonntag bei der Fußball-WM enthusiastisch gefeiert. Er hatte für Marokko im Spiel gegen Belgien die Führung geschossen. Was das Tor so spannend macht? Er ist in Frankfurt aufgewachsen.