Sie legten den Streit ihrer beiden Länder um den Namen "Mazedonien" bei. Dafür werden Nordmazedoniens Ministerpräsident Zaev und der griechische Ex-Ministerpräsident Tsipras mit dem Hessischen Friedenspreis 2020 ausgezeichnet.