Der Kasseler Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea will trotz des Ukraine-Kriegs an seinen bestehenden Projekten in Russland festhalten. Die stillgelegte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 bedeutete für das Unternehmen einen Milliardenverlust.