Der Grenzgang in Biedenkopf ist eine Tradition seit dem 16 Jahrhundert. Die Biedenkopfer machen sich dann auf den Weg die Ortsgrenzen in einer festlichen Prozession abzugehen. Nur alle sieben Jahre wird das Fest dort gefeiert.