Am 22. Dezember ist Antonia Ringborg an einem Hirntumor im Alter von 20 Jahren gestorben. Trotz ihrer schweren Krankheit hatte sie sich unter anderem für Geflüchtete und Corona-Kranke in Indien engagiert. Dafür wurde auch mit der Ehrennadel der Stadt Kassel ausgezeichnet.