Statt einer großen Gala in der Frankfurter Alten Oper gibt es in diesem Jahr - klar, coronabedingt - nur eine kleine Feier. Die so eingesparten Gelder fließen an die Kulturszene. Die ersten Preisträger stehen schon fest.