Im Wilke-Wurst-Skandal musste sich Verbraucherschutzministerin Priska Hinz (Grüne) am Donnerstag kritischen Fragen stellen. Dabei räumte die Ministerin Versäumnisse ein. Für die Zukunft kündigte Hinz verbesserte Lebensmittelkontrollen an.