Video

zum Video hessenschau kompakt von 12:50 Uhr

Das hessische Corona-Kabinett befasst sich heute mit den geplanten Lockerungen. Unter anderem sollen die Kontaktmöglichkeiten erweitert werden. Ab Mitte Mai können sich dann wieder mehr Personen aus zwei Familien oder Wohngemeinschaften treffen. Freizeitsportler sollen am Wochenende wieder starten können. Über die Lockerungen für Lokale und Hotels will das Kabinett ebenfalls entscheiden. Sie sollen noch im Mai öffnen dürfen. Die Maskenpflicht in Geschäften, Bussen und Bahnen bleibt dabei bestehen.

Video

zum Video hessenschau kompakt von 12:50 Uhr

Bei der heutigen Konferenz der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Merkel wird über weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen gesprochen. Wie diese in Hessen aussehen, wird Ministerpräsident Bouffier am Nachmittag in einer Pressekonferenz erläutern. Erwartet werden zeitnahe Öffnungen unter anderem von Kitas, Schulen und Kultureinrichtungen. Auch Hotels und Restaurants sollen in den nächsten Tagen schrittweise öffnen. Außerdem soll Breitensport im Freien wieder zugelassen werden. Alle Lockerungen sind jedoch an strenge Hygienemaßnahmen geknüpft.

Video

zum Video hessenschau kompakt von 12:50 Uhr

Bei einem Auto-Unfall im nordhessischen Diemelsee sind am Abend zwei junge Menschen ums Leben gekommen und zwei weitere schwer verletzt worden. Laut Polizei verlor der 19jährige Fahrer die Kontrolle über das Auto, der Wagen prallte gegen einen Baum. Der 18jährige Beifahrer und ein 19 Jahre alter Mitfahrer, der hinten saß, starben noch am Unfallort. Der Fahrer und eine 17jährige Mitinsassin erlitten schwere Verletzungen. Die Unfallursache ist noch unklar.

Video

zum Video hessenschau kompakt von 12:50 Uhr

In Hessen sind ab heute weitere Corona-Beschränkungen gelockert. So dürfen Museen und Zoos wieder öffnen. Auch Spielplätze dürfen wieder besucht werden. Absperrungen und Verbotsschilder wurden vielerorts entfernt. In den ebenfalls ab heute wieder geöffneten Friseursalons herrschte großer Andrang - wie hier in Bad Homburg. Nach wochenlanger Zwangspause sind viele Salons restlos ausgebucht. Auch die strikten Besuchsverbote in Alten- und Pflegeheimen werden ein wenig gelockert. Einige Krankenhäuser bereiten sich darauf vor, verschobene Operationen nachzuholen. Busse und Bahnen fahren ab heute wieder weitgehend nach dem regulären Fahrplan. Es müssen aber überall die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.