Am 19. Februar fielen in Hanau neun Menschen einem rassistischen Anschlag zum Opfer. Im Innenausschuss des Landtags informierte die Bundesanwaltschaft nun über den Ermittlungsstand. Etwa 30 Angehörige der Opfer waren in Wiesbaden vor Ort, weil sie sich Antworten erhofften.