Leere Lagerhallen, verwaiste Büros - vom geschäftigen Treiben des Versandriesen Neckermann in Frankfurt zeugen nur noch ein paar Relikte. Ein amerikanisches IT-Unternehmen hat rund 100.000 Quadratmeter des Neckermann-Geländes gekauft. Statt Versandartikel werden zukünftig Daten hin und her geschoben.