Weltweit haben mehr als 50 Millionen Menschen die "Körperwelten"-Ausstellung angeschaut. In Kassel ist sie derzeit in den documenta-Hallen zu sehen. "Es ist die Demokratisierung der Anatomie", sagt Gunther von Hagens - Macher des Ganzen.