Markus H. sitzt als mutmaßlicher Komplize beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke in Haft. Schon als Jugendlicher war er in der rechtsextremen Szene und fiel bei Gewalttaten auf, wie Recherchen zeigen.