Für viele gehört frisches Brot oder Brötchen zu einem guten Frühstück dazu. Durch die Entwicklung des Mehlpreises werden die Backwaren allerdings auch bei hessischen Bäckern teurer. Während die Bäcker versuchen, die Preise nicht direkt an die Kunden weiterzugeben, explodieren in der Backstube dennoch die Kosten: Mehl zum doppelten Preis, wie vor dem Krieg. Die Handwerkskammer spricht davon, dass für Betriebe nun der nächste Kampf nach Corona beginne.