Vor dem Landgericht Paderborn muss sich Elmar J. wegen eines Waffenverkaufs an den Lübcke-Mörder Stephan Ernst verantworten. Zum Prozessauftakt bestritt er, dass er dem Rechtsextremisten die Tatwaffe besorgt habe, räumte aber Deals mit ihm ein.