startbild-raser

Nach einem tödlichen Auffahrunfall in Frankfurt steht ein Autofahrer ab Mittwoch erneut vor Gericht. Der inzwischen 24 Jahre alte Mann soll im April 2015 mit Tempo 142 statt der erlaubten 70 Stundenkilometer die Mainuferstraße entlanggerast sein. Dabei kam es zum Zusammenprall mit einem Wagen, dessen Fahrer kurz danach starb. Das Landgericht Frankfurt hatte den Angeklagten im Dezember 2016 wegen fahrlässiger Tötung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt.