Zum Abschluss des Kirchentages in Frankfurt haben rund 400 Gläubige einen Gottesdienst am Mainufer gefeiert. Damit endete das aufgrund der Corona-Krise weitgehend digitale Fest von Protestanten und Katholiken.