hs_031218

Innenminister Peter Beuth wehrt sich gegen den Vorwurf, das US-amerikanische Unternehmen Palantir bei der Auftragsvergabe einer Analysesoftware bevorzugt zu haben. Bei der Befragung ging es auch um ein Frühstück mit dem Firmenchef.