Dreieinhalb Jahre nach dem Unfall eines Mädchens im Kletterpark bei Schotten hat der Prozess gegen die Betreiber wegen fahrlässiger Tötung begonnen. Die Anklage wirft den beiden Männern vor, dass die Anlage nicht verkehrssicher gewesen sei.