Wer sich auf einer Intensivstation um Covid 19-Patienten kümmert, macht einen Knochenjob. Denn nicht nur körperlich ist die Arbeit anstrengend, sondern sie zerrt auch an den Nerven der Ärzte und Pflegekräfte. Immer wieder stoßen sie bei der künstlichen Beatmung an Grenzen - und können nicht alle Patienten retten.