Nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke und dem Anschlag auf einen Eritreer in Wächtersbach wird debattiert, ob das deutsche Waffengesetz verschärft werden muss. Besonders Menschen, die nicht auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, sollten keine Waffen besitzen dürfen, fordern Politiker.