Eine mutmaßliche Sekten-Chefin ist vom Hanauer Landgericht mehr als 30 Jahre nach dem Tod eines Vierjährigen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah den Mordvorwurf als erwiesen an.