Die Burg Herzberg bei Alsfeld: stolz und schön schaut die höchste Höhenburg Hessens in die Vogelsberger Landschaft. Um solche Flugaufnahmen von ihr zu bekommen erfordert es für unser hr-Team Ausdauer und Genauigkeit, das richtige Fingerspitzengefühl.

Oft waren wir in diesem Jahr schon hier, um Filme zu drehen rund um das Burg Herzberg Festival: Das wurde vor 50 Jahren genau hier von der damals mega-berühmten Band den „Petards“ organisiert – ein Jahr vor Woodstock!

Das hessische Hippie-Festival ist Europas größtes seiner Art, der hr ist in diesem Jubiläumsjahr mittendrin dabei. Die Burg Herzberg ist über 700 Jahre alt, seit dem Mittelalter ist sie im Besitz der Familie von Dörnberg:

Im 30jährigen Krieg bissen sich die Generäle Tilly und Wallenstein an ihr die Zähne aus: monatelang fanden die Bewohner mehrerer  Dörfer samt ihrem Vieh Schutz in ihren vier  Meter dicken Mauern.

Niemand konnte sie je erobern: das gelang erst den Hippies 1968 im Namen von Peace and Love: Der damalige Burgherr erlaubte den „Petards“ aus dem benachbarten Schrecksbach, die guten Bands, die sie kannten und die nie im Radio oder Fernsehen gezeigt wurden, auf die Burg zum gemeinsamen Konzert einzuladen.

Love and Peace vermählen sich hier bei uns in Hessen jedes Jahr aufs Neue – seit 50 Jahren. Möge gute Musik und der magische Zauber von Hessens Flower-Power-Spirit mit uns sein! Ab Samstag, 21.7. senden wir als Countdown zum Festival eine hessenschau-Serie zum Thema.