Zwischen 21 Uhr abends und 5 Uhr morgens gilt in einigen Teilen Wiesbadens die sogenannte "Waffenverbotszone" – Glasflaschen, Baseballschläger, Messer, Schusswaffen und Co. sind dann tabu. Wer hier trotzdem unerlaubterweise gefährliche Gegenstände mit sich herumträgt, kann mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro bestraft werden. Jetzt wird diskutiert, ob so eine Zone nicht überall selbstverständlich sein sollte.