Knapp zwei Monate nach der Bundestagswahl steht der Koalitionsvertrag der künftigen Regierungsparteien SPD, Grüne und FDP. Zwei Ministerposten könnten womöglich hessisch besetzt werden. Am Mittwoch ging es aber erstmal um Inhalte.