Wohnraum im Rhein-Main-Gebiet ist knapp. Gleichzeitig plant die Landesregierung, den Flächenverbrauch zu senken. Mörfelden-Walldorf und Obertshausen sehen schon jetzt die Grenzen des Wachstums erreicht.