Der tatverdächtige Stephan E. hat den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gestanden. hr-Reporter Thomas Haß ist deshalb an den Ort der Tat nach Istha gefahren und hat erleichterte Anwohner getroffen.