Der tatverdächtige Stephan Ernst hat nach Auskunft von Generalbundesanwalt Frank und Bundesinnenminister Seehofer den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gestanden. Er will allein gehandelt haben.