Am Mittwoch fand das erste öffentliche Training der Frankfurter Eintracht statt. Mit dabei der neue Trainer Adi Hütter, nicht mit dabei die WM-Teilnehmer und auch einige Leistungsträger, die man an andere Vereine abgeben musste. Letztere sorgen bei einigen Fans, auch in Anbetracht der Doppelbelastung durch den internationalen Wettbewerb, für Kopfschmerzen, insgesamt regierte aber der Optimismus beim Trainingsauftakt des Europa-League-Teilnehmer.