Der Landtag hatte beschlossen, mit dem Einzug der AfD die Zahl der Vizepräsidentenposten von fünf auf sechs zu erhöhen. Der Kandidat der AfD-Fraktion hat es bei der Wahl allerdings nicht geschafft.