• Frankfurt Köln zwischen Limburg-Nord und Diez

    Vorsicht auf der A3 Frankfurt Richtung Köln zwischen Limburg-Nord und Diez steht ein defekter PKW auf dem mittleren Fahrstreifen!

  • Köln Frankfurt zwischen Idstein und Wiesbaden/Niedernhausen

    A3 Köln Richtung Frankfurt zwischen Idstein und Niedernhausen eine Baustelle auf dem rechten Fahrstreifen.

  • Frankfurt Kassel zwischen Nordwestkreuz Frankfurt und Bad Homburger Kreuz

    A5 Frankfurt Richtung Kassel zwischen Nordwestkreuz Frankfurt und Bad Homburger Kreuz steht ein defekter PKW auf der Verbindung zur A661, der rechte Fahrstreifen ist blockiert.

  • Frankfurt Kassel bei Homberg (Ohm)

    A5 Frankfurt Richtung Kassel zwischen Homberg (Ohm) und Rastplatz Krachgarten 9 km Stau wegen eines defekten LKW im Baustellenbereich. Verzögerung: über eine Stunde.

  • Gießen Hagen zwischen Wetzlar-Ost und Ehringshausen

    A45 Gießen Richtung Dortmund zwischen Wetzlar-Ost und Ehringshausen 10 km Stau wegen einer Baustelle, es ist nur ein Fahrstreifen frei. LKW-Fahrer sollen bei Wetzlar-Ost nicht auf die B49 ausweichen, da die Taubensteinbrücke zwischen Wetzlar-Garbenheim und Wetzlar-Mitte in beiden Richtungen für den LKW-Verkehr ab 3,5 Tonnen gesperrt ist. Außerdem zwischen Wetzlarer Kreuz und Ehringshausen ein Auffahrunfall auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen. Verzögerung: etwa 30 Minuten.

  • Gießen Hagen zwischen Wetzlarer Kreuz und Ehringshausen

    A45 Gießen Richtung Dortmund zwischen Wetzlarer Kreuz und Ehringshausen ein Unfall auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen.

  • Gießen Aschaffenburg zwischen Hanauer Kreuz und Alzenau-Nord

    A45 Gießen Richtung Aschaffenburg zwischen Hanauer Kreuz und Alzenau-Nord Behinderungen wegen Bergungsarbeiten nach einem Unfall auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen.

  • Mainz Bingen zwischen L419 und A60

    A60 Mainz Richtung Bingen in der Auffahrt Ingelheim-West Behinderungen wegen einer Ölspur.

  • Koblenz Ludwigshafen bei Rheinböllen

    A61 Koblenz Richtung Ludwigshafen zwischen Rheinböllen und Stromberg Behinderungen nach einem Unfall im Baustellenbereich, der rechte Fahrstreifen ist blockiert.

  • Mainz Kaiserslautern zwischen A63 und A60

    A63 Mainz Richtung Kaiserslautern am Kreuz Mainz-Süd ist die Verbindung zur A60 Richtung Rüsselsheim wegen Brückenbauarbeiten bis Sommer 2022 gesperrt.

  • Wiesbaden Frankfurt zwischen Schiersteiner Kreuz und Wiesbaden-Biebrich

    Die A66 Wiesbaden Richtung Frankfurt ist zwischen Schiersteiner Kreuz und Wiesbaden-Biebrich bis auf weiteres für LKW über 3,5 t gesperrt.

  • Wiesbaden Frankfurt zwischen Wiesbaden-Biebrich und Wiesbaden-Mainzer Straße

    Auf der A66 Wiesbaden - Frankfurt bleibt der Abschnitt zwischen Wiesbaden-Biebrich und Mainzer Straße für den Neubau der Salzbachtalbrücke bis voraussichtlich Herbst 2022 in beiden Richtungen gesperrt. Umfahren Sie den Bereich weiträumig über den Mainzer Ring. (A643, A60 und A67) Die Bahnstrecke zwischen Wiesbaden und Mainz ist unterbrochen. Davon betroffen sind Regionalzüge und S-Bahnen sowie unter anderem die Fernzug-Verbindungen zwischen Wiesbaden und Frankfurt sowie zwischen Wiesbaden und Mannheim. (Die Einschränkungen für den Bahnverkehr dauern voraussichtlich bis zum Ende der Aufräumarbeiten nach dem Brückenabriss.)

  • Mannheim Darmstadt bei Darmstädter Kreuz

    A67  Mannheim Richtung Darmstadt am Darmstädter Kreuz ist die Verbindung zur A67 (die sogenannte Nordrampe nach Rüsselsheim/Mainz/Wiesbaden) wegen Neubaus einer Brücke bis voraussichtlich Ende 2021 gesperrt. Umleitungen über die A5 sind beschildert.

  • Koblenz Rüdesheim zwischen Lorch und Assmannshausen

    Die B42 Koblenz - Rüdesheim ist zwischen Lorch und Assmannshausen in beiden Richtungen wegen Bauarbeiten bis voraussichtlich 17. Dezember gesperrt. (Hier war die Fahrbahn unterspült.) Umleitung: Über Presberg und Lorch.

  • Groß-Gerau Mannheim zwischen B44, Bürstadt und B47

    B44 Groß-Gerau Richtung Mannheim die Zufahrt Bürstadt-Mitte zur B47 Richtung Bensheim ist wegen einer Baustelle bis Anfang Dezember gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

  • Worms zwischen Bürstadt-Mitte und B47, Bürstadt-Mitte

    B47 Worms Richtung Bensheim die Ausfahrt Bürstadt-Mitte zur B44 Richtung Bürstadt ist wegen einer Baustelle bis Anfang Dezember gesperrt. Bitte umfahren Sie diesen Bereich weiträumig.

  • Gießen Limburg zwischen A45, Wetzlar-Ost und Wetzlar-Garbenheim

    B49 Gießen Richtung Limburg zwischen der A45-Anschlussstelle Wetzlar-Ost und Wetzlar-Garbenheim 1 km Stau. Verzögerung: 5 bis 10 Minuten.

  • Gießen Limburg zwischen Wetzlar-Garbenheim und Wetzlar-Mitte

    Die B49 Gießen - Limburg ist zwischen Wetzlar-Garbenheim und Wetzlar-Mitte in beiden Richtungen für den LKW-Verkehr ab 3,5 Tonnen gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. (Wegen Rissen an der Taubensteinbrücke.)

  • Gernsheim Höchst im Odenwald bei Zipfen

    Die B426 Gernsheim - Höchst im Odenwald ist zwischen Abzweig nach Hering und Zipfen wegen einer Baustelle bis voraussichtlich 17. Dezember in beiden Richtungen gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

  • Gernsheim Höchst im Odenwald zwischen Zu den Steinbrüchen und B45, B45/B426

    B426 Gernsheim - Höchst im Odenwald zwischen Zipfen und der Überleitung auf die B45 Fahrbahnsperrung in beiden Richtungen wegen einer Baustelle bis 10. Dezember.

  • Schwalmstadt Niederaula zwischen Ziegenhainer Straße und Niederrheinische Straße

    Die B454 Schwalmstadt - Niederaula ist zwischen Riebelsdorf und Neukirchen wegen einer Baustelle bis 17. Dezember in beiden Richtungen gesperrt.

  • 1

    S1, S8: Teilausfälle bei einzelnen Fahrten vom 25.10. bis 11.12.

    Die Bahnen der Zwischentakte der Linie S1 entfallen zwischen "Offenbach Ostbahnhof" und Hochheim / Flörsheim / Frankfurt. Sie verkehren regulär zwischen "Rödermark-Ober-Roden Bahnhof" und "Offenbach Ostbahnhof" und werden dann nach "Offenbach Hauptbahnhof" umgeleitet und wenden dort. Zudem entfallen die Flughafen-Shuttle-Fahrten der Linie S8, die sonst zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Kelsterbach Bahnhof" pendeln. Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten an einem Bahnübergang und an Weichen. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten und können dem beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format entnommen werden.

  • 8

    S1, S8: Teilausfälle bei einzelnen Fahrten vom 25.10. bis 11.12.

    Die Bahnen der Zwischentakte der Linie S1 entfallen zwischen "Offenbach Ostbahnhof" und Hochheim / Flörsheim / Frankfurt. Sie verkehren regulär zwischen "Rödermark-Ober-Roden Bahnhof" und "Offenbach Ostbahnhof" und werden dann nach "Offenbach Hauptbahnhof" umgeleitet und wenden dort. Zudem entfallen die Flughafen-Shuttle-Fahrten der Linie S8, die sonst zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Kelsterbach Bahnhof" pendeln. Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten an einem Bahnübergang und an Weichen. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten und können dem beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format entnommen werden.

  • 1

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 2

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 3

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 4

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 5

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 6

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 8

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 9

    S1, S2, S4, S5, S6, S8: nächtliche Änderungen vom 06.12. bis 09.12.

    Es kommt zwischen jeweils etwa 00:00 Uhr und 01:30 Uhr zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen und Umleitungen und auf der Linie S2 verkehren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. S1: Es kommt bei einzelnen Fahrten zu früheren Abfahrtszeiten ab Ober Roden. S2: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof (oben)" und "Frankfurt Mühlberg" beziehungsweise "Offenbach Ost". Es verkehren Ersatzbusse auf unterschiedlichen Teilstrecken. Die Fahrradmitnahme kann in den Ersatzbussen nicht garantiert werden. Genauere Informationen zu den Haltestellen der Ersatzbusse können dem verlinkten Artikel entnommen werden. S4, S5: Es kommt zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Südbahnhof" und "Hauptbahnhof (oben)" beziehungsweise "Galluswarte" oder "Rödelheim Bahnhof". Ersatzweise kann hier die S3 genutzt werden. S8: Es kommt entweder zu Umleitungen zwischen "Frankfurt Stadion" und "Offenbach Ost" über "Frankfurt Südbahnhof" und "Offenbach Hauptbahnhof" oder es kommt zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Offenbach Ost" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise kann auch die Linie S9 genutzt werden. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne im Artikel

  • 22

    RE20, RB22: Teilausfälle und Änderungen bei einzelnen Fahrten vom 25.10. bis 10.12.

    Es kommt bei einzelnen Fahrten zu Ausfällen, Teilausfällen oder geänderten Fahrtzeiten. Einige Fahrten beginnen oder enden bereits am Halt "Frankfurt-Höchst Bahnhof" statt in "Frankfurt Hauptbahnhof". Hier können ersatzweise S-Bahnen oder andere Verbindungen genutzt werden. Durch die Änderungen kann es zu längeren Reisedauern und Anschlussverlusten kommen. Grund dafür sind Bauarbeiten in Frankfurt. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Der Baustellenfahrplan ist als PDF-Dokument beigefügt.

  • 20

    RE20, RB22: Teilausfälle und Änderungen bei einzelnen Fahrten vom 25.10. bis 10.12.

    Es kommt bei einzelnen Fahrten zu Ausfällen, Teilausfällen oder geänderten Fahrtzeiten. Einige Fahrten beginnen oder enden bereits am Halt "Frankfurt-Höchst Bahnhof" statt in "Frankfurt Hauptbahnhof". Hier können ersatzweise S-Bahnen oder andere Verbindungen genutzt werden. Durch die Änderungen kann es zu längeren Reisedauern und Anschlussverlusten kommen. Grund dafür sind Bauarbeiten in Frankfurt. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Der Baustellenfahrplan ist als PDF-Dokument beigefügt.

  • 98

    RE98: Änderungen in der Nacht vom 03.12. auf 04.12.

    Zwischen "Neuental-Zimmersrode Bahnhof" und "Stadtallendorf Busbahnhof" (Bussteig 1) beziehungsweise "Gießen Bahnhof" fahren Busse statt Bahnen. Es kommt daher auch zu geänderten Abfahrtszeiten zwischen Kassel und Gießen. Die Fahrradmitnahme ist in den Ersatzbussen nicht möglich. Durch die Änderungen kommt es zu längeren Reisedauern. Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten. Die Änderungen sind noch nicht in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Der Baustellenfahrplan ist dem Artikel beigefügt.

  • 56

    RB56: zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecke vom 30.08. bis 11.12.

    Es kommt tagsüber zwischen etwa 08:30 Uhr und 21:30 Uhr zu Teilausfällen zwischen "Hanau Hauptbahnhof" und "Kahl Bahnhof". Ersatzweise verkehren Busse statt Bahnen zwischen "Kahl Bahnhof" und "Hanau-Großauheim Bahnhof". Alternativ können auf dem entfallenden Abschnitt auch die Züge der Linien RE54, RE55, RB58 oder RE59 genutzt werden. Durch die Änderungen kommt es zu längeren Reisedauern und es kann zu Anschlussverlusten kommen. Grund für die Teilausfälle sind Bauarbeiten im Hanauer Hauptbahnhof. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im Artikel.

  • 88

    RB56: zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecke vom 30.08. bis 11.12.

    Es kommt tagsüber zwischen etwa 08:30 Uhr und 21:30 Uhr zu Teilausfällen zwischen "Hanau Hauptbahnhof" und "Kahl Bahnhof". Ersatzweise verkehren Busse statt Bahnen zwischen "Kahl Bahnhof" und "Hanau-Großauheim Bahnhof". Alternativ können auf dem entfallenden Abschnitt auch die Züge der Linien RE54, RE55, RB58 oder RE59 genutzt werden. Durch die Änderungen kommt es zu längeren Reisedauern und es kann zu Anschlussverlusten kommen. Grund für die Teilausfälle sind Bauarbeiten im Hanauer Hauptbahnhof. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im Artikel.

  • 41

    RB41: einzelne Teilausfälle

    Bei einzelnen Fahrten der Linie RB41 kommt es zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Marburg Hauptbahnhof" und "Stadtallendorf Bahnhof". Diese Fahrten enden oder beginnen dann in "Marburg Hauptbahnhof". In den Abendstunden bedient dafür eine Fahrt der Linie RE98 ersatzweise zusätzliche Halte und es kommt zu geänderten Fahrtzeiten. Grund für die Teilausfälle sind Arbeiten an Bahnsteigen in Kirchhain. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten und können dem beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format entnommen werden. (Stand 24.11.2021, 17:45 Uhr)

  • 12

    RB12: Teilausfälle vom 25.10. bis 12.12.

    Die Bahnen verkehren nur zwischen "Königstein Bahnhof" und "Frankfurt-Höchst Bahnhof". Die Teilstrecke zwischen "Frankfurt-Höchst Bahnhof" und "Frankfurt Hauptbahnhof" entfällt für die Linie RB12 wegen Bauarbeiten. Ersatzweise können hier S-Bahnen oder andere Verbindungen genutzt werden. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format.

  • 9

    RE9: Ausfälle und Umleitungen vom 25.10. bis 10.12.

    Einige Fahrten der Linie RE9 entfallen, andere Fahrten werden zeitweise über Mainz-Bischofsheim umgeleitet. Dabei entfällt der Halt "Frankfurt-Höchst Bahnhof" und es kann zu Verspätungen kommen. Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen in den beiden PDF-Dokumenten, die unterschiedliche Fahrten betreffen.

  • 9

    RE9: Ausfälle und Umleitungen vom 25.10. bis 10.12.

    Einige Fahrten der Linie RE9 entfallen, andere Fahrten werden zeitweise über Mainz-Bischofsheim umgeleitet. Dabei entfällt der Halt "Frankfurt-Höchst Bahnhof" und es kann zu Verspätungen kommen. Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen in den beiden PDF-Dokumenten, die unterschiedliche Fahrten betreffen.

  • 34

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 31

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 33

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 44

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 1

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 2

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 4

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 14

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 3

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 4

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 13

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 17

    RE2, RE3, RE4, RE13, RE14, RB31, RB33: unterschiedliche Änderungen

    Es kommt zeitweise zu unterschiedlichen Änderungen wie Teilausfällen, Umleitungen, längeren Fahrtdauern und es verkehren zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Grund dafür sind Oberleitungsarbeiten in Mainz und andere Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindunsgauksunft enthalten. Weitere Informationen und Baustellenfahrpläne in den Artikeln

  • 15

    RB15: zeitweise Busse statt Bahnen auf Teilstrecken vom 01.11. bis 19.12.

    Vom 01.11. bis 03.12. kommt es montags bis freitags ab jeweils etwa 20:00 Uhr bis Betriebsende zu Teilausfällen. An den Wochenenden kommt es bis zum 19.12. ganztags zu Teilausfällen. Ersatzweise fahren Busse statt Bahnen auf Teilstrecken. Zwischen "Friedrichsdorf Bahnhof" und "Frankfurt Hauptbahnhof" kann ersatzweise die Linie S5 genutzt werden. Die Busse halten meist an den Bushaltestellen der jeweiligen Bahnhöfe, außer in Hasselborn, Hundstadt und Wilhelmsdorf. Hier bedienen die Busse die Haltestellen "Hasselborn Dorfgemeinschaftshaus", "Hundstadt Ortsmitte" und "Wilhelmsdorf Friedhof". In den Ersatzbussen ist leider keine Fahrradmitnahme möglich Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im Artikel.

  • 8

    S8, S9: Halte entfallen vom 04.11. bis 11.12.

    Die Züge entfallen jeweils von etwa 20:00 Uhr bis etwa 04:30 Uhr zwischen Wiesbaden und Mainz aufgrund von Oberleitungsarbeiten. Für die S8 fahren ersatzweise Busse an folgenden Haltestellen: "Mainz Hauptbahnhof/ZOB" (Halteposition N) "Wiesbaden Ost" "Wiesbaden Hauptbahnhof" (Haltepunkt 6 in der Salzbachstraße) Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • 9

    S8, S9: Halte entfallen vom 04.11. bis 11.12.

    Die Züge entfallen jeweils von etwa 20:00 Uhr bis etwa 04:30 Uhr zwischen Wiesbaden und Mainz aufgrund von Oberleitungsarbeiten. Für die S8 fahren ersatzweise Busse an folgenden Haltestellen: "Mainz Hauptbahnhof/ZOB" (Halteposition N) "Wiesbaden Ost" "Wiesbaden Hauptbahnhof" (Haltepunkt 6 in der Salzbachstraße) Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • 7

    S7: Halte entfallen vom 12.11. bis 02.12.

    Bei einigen Fahrten entfallen die Halte "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Frankfurt Niederrad Bahnhof". Die Bahnen beginnen und enden bei "Frankfurt Stadion Bahnhof". Grund dafür sind Bauarbeiten bei "Frankfurt Stadion Bahnhof". Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten und können dem beigefügten PDF-Dokument entnommen werden. Weitere Informationen im Artikel.

  • 2

    RE2: Umleitung und Haltausfälle vom 13.11. bis 02.12.

    Bei einigen Fahrten werden die Züge zwischen "Mainz Hauptbahnhof" und "Frankfurt Hauptbahnhof" umgeleitet. Bei diesen Fahrten entfallen die Halte "Mainz Römisches Theater Bahnhof", "Mainz Bischofsheim Bahnhof", "Rüsselsheim Bahnhof", "Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof" und "Frankfurt Niederrad Bahnhof". Bei Fahrten, die den Halt "Frankfurt Niederrad Bahnhof" bedienen, halten die Züge ersatzweise am S-Bahnsteig. Grund dafür sind Gleisarbeiten. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten und können dem beigefügten PDF-Dokument entnommen werden.

  • 70

    RE70: Änderungen bei einzelnen Fahrten vom 14.11. bis 02.12.

    Einzelne Fahrten beginnen oder enden am Halt "Frankfurt Südbahnhof". Bei diesen Fahrten entfallen die Halte "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Frankfurt-Niederrad Bahnhof". Außerdem kann es bei einigen Fahrten zu geänderten Abfahrtszeiten und weiteren geringfügigen Verspätungen kommen. Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten in Frankfurt-Niederrad. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten, sie können zudem dem Baustellenfahrplan im beigefügten Artikel entnommen werden.

  • 1

    S1: Busse statt Bahnen auf Teilstrecke bei nächtlichen Fahrten an einzelnen Tagen vom 22.11. bis 10.12.

    Vom 22.11. bis 26.11. sowie vom 05.12. bis 10.12. kommt es bei nächtlichen Fahrten zu Teilausfällen zwischen Wiesbaden und Flörsheim. Ersatzweise fahren Busse zwischen "Flörsheim Bahnhof Nordseite" und "Wiesbaden Hauptbahnhof" (Halteposition 6 in der Salzbachstraße) über "Hochheim Berliner Platz", "Hochheim Bahnhof", "Kastel Bahnhof" und "Wiesbaden Ostbahnhof". Die Fahrradmitnahme ist in den Ersatzbussen nicht möglich. Durch die Änderungen kann es zu längeren Reisedauern kommen. Grund für die Änderungen sind Gleisarbeiten in Hochheim. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im Artikel

  • 8

    S8: Umleitungen mit Haltentfall bei einzelnen Fahrten in der Nacht auf den 06.12.

    Von etwa 01:50 Uhr bis 02:40 Uhr kommt es zu Umleitungen oder Teilausfällen zwischen "Kelsterbach Bahnhof" und "Frankfurt Stadion". Dabei entfallen die Halte "Flughafen Regionalbahnhof" und "Gateway Gardens", ersatzweise halten die vier betroffenen Bahnen am "Flughafen Fernbahnhof". Bei einer Fahrt von und nach Kelsterbach entfällt "Kelsterbach Bahnhof" und die Fahrten enden beziehungsweise beginnen am "Flughafen Fernbahnhof". Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten. Weitere Informationen im Artikel

  • 5

    S5: Entfall der Zwischentakte am 04.12. von etwa 10:50 Uhr bis 19:10 Uhr

    Von etwa 10:50 Uhr bis 19:10 Uhr entfallen die sogenannten Zwischentakte mit Start oder Ziel in Bad Homburg. Die Bahnen der Linie S5 verkehren währenddessen im 30-Minuten-Takt zwischen "Friedrichsdorf Bahnhof" und "Frankfurt Südbahnhof". Grund für den Entfall der Zwischentakte sind Arbeiten an einer Brücke. Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format

  • 34

    RE4: Teilausfälle vom 25.10. bis 10.12.

    Montags bis freitags kommt es bei einigen Fahrten zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Frankfurt-Höchst Bahnhof" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise können hier die Linie RB22 oder andere Verbindungen genutzt werden. Betroffen sind die Abfahrten ab "Frankfurt Hauptbahnhof" um 09:38 Uhr, 17:38 Uhr und 19:38 Uhr sowie die Ankünfte in "Frankfurt Hauptbahnhof" um 09:23 Uhr, 17:25 Uhr und 19:23 Uhr. Grund für die Teilausfälle sind Arbeiten an einem Bahnübergang. Die Änderungen sind noch nicht in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format.

  • 33

    RE4: Teilausfälle vom 25.10. bis 10.12.

    Montags bis freitags kommt es bei einigen Fahrten zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Frankfurt-Höchst Bahnhof" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise können hier die Linie RB22 oder andere Verbindungen genutzt werden. Betroffen sind die Abfahrten ab "Frankfurt Hauptbahnhof" um 09:38 Uhr, 17:38 Uhr und 19:38 Uhr sowie die Ankünfte in "Frankfurt Hauptbahnhof" um 09:23 Uhr, 17:25 Uhr und 19:23 Uhr. Grund für die Teilausfälle sind Arbeiten an einem Bahnübergang. Die Änderungen sind noch nicht in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format.

  • 4

    RE4: Teilausfälle vom 25.10. bis 10.12.

    Montags bis freitags kommt es bei einigen Fahrten zum Entfall der Teilstrecke zwischen "Frankfurt-Höchst Bahnhof" und "Frankfurt Hauptbahnhof". Ersatzweise können hier die Linie RB22 oder andere Verbindungen genutzt werden. Betroffen sind die Abfahrten ab "Frankfurt Hauptbahnhof" um 09:38 Uhr, 17:38 Uhr und 19:38 Uhr sowie die Ankünfte in "Frankfurt Hauptbahnhof" um 09:23 Uhr, 17:25 Uhr und 19:23 Uhr. Grund für die Teilausfälle sind Arbeiten an einem Bahnübergang. Die Änderungen sind noch nicht in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten. Weitere Informationen im beigefügten Baustellenfahrplan im PDF-Format.

  • 38

    Frankfurt: Busse 38, 40, M43 - Umleitungen und Änderungen

    Es kommt auch in der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten der Wilhelmshöher Straße in Seckbach zu umfangreichen Änderungen: Die Haltestelle "Hufelandhaus" entfällt und die Haltestelle "Altebornstraße" ist verlegt.Die Busse der Linie 38 verkehren auf verkürzter Strecke zwischen "Atzelberg West" und "Bornheim Mitte" beziehungsweise "Panoramabad". Die Linie M43 fährt durch die Atzelbergstraße und bedient die Haltestellen "Atzelberg West", Atzelberg Mitte" und "Atzelberg Ost" zusätzlich mit. Die Busse der neuen Linie 40 verkehren weiterhin zwischen "Bergen Ost" und Enkheim über die Vilbeler Landstraße. Die Busse der Linie 38 enden und wenden an der Haltestelle "Atzelberg West". Die ursprüngliche Haltestelle "Atzelberg West" ist verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich in der Atzelbergstraße in Höhe von Haus Nummer 24-28. Die Einstiegshaltestelle befindet sich am Wendehammer in der Atzelbergstraße.Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • 40

    Frankfurt: Busse 38, 40, M43 - Umleitungen und Änderungen

    Es kommt auch in der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten der Wilhelmshöher Straße in Seckbach zu umfangreichen Änderungen: Die Haltestelle "Hufelandhaus" entfällt und die Haltestelle "Altebornstraße" ist verlegt.Die Busse der Linie 38 verkehren auf verkürzter Strecke zwischen "Atzelberg West" und "Bornheim Mitte" beziehungsweise "Panoramabad". Die Linie M43 fährt durch die Atzelbergstraße und bedient die Haltestellen "Atzelberg West", Atzelberg Mitte" und "Atzelberg Ost" zusätzlich mit. Die Busse der neuen Linie 40 verkehren weiterhin zwischen "Bergen Ost" und Enkheim über die Vilbeler Landstraße. Die Busse der Linie 38 enden und wenden an der Haltestelle "Atzelberg West". Die ursprüngliche Haltestelle "Atzelberg West" ist verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich in der Atzelbergstraße in Höhe von Haus Nummer 24-28. Die Einstiegshaltestelle befindet sich am Wendehammer in der Atzelbergstraße.Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • 42

    Frankfurt: Busse 38, 40, M43 - Umleitungen und Änderungen

    Es kommt auch in der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten der Wilhelmshöher Straße in Seckbach zu umfangreichen Änderungen: Die Haltestelle "Hufelandhaus" entfällt und die Haltestelle "Altebornstraße" ist verlegt.Die Busse der Linie 38 verkehren auf verkürzter Strecke zwischen "Atzelberg West" und "Bornheim Mitte" beziehungsweise "Panoramabad". Die Linie M43 fährt durch die Atzelbergstraße und bedient die Haltestellen "Atzelberg West", Atzelberg Mitte" und "Atzelberg Ost" zusätzlich mit. Die Busse der neuen Linie 40 verkehren weiterhin zwischen "Bergen Ost" und Enkheim über die Vilbeler Landstraße. Die Busse der Linie 38 enden und wenden an der Haltestelle "Atzelberg West". Die ursprüngliche Haltestelle "Atzelberg West" ist verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich in der Atzelbergstraße in Höhe von Haus Nummer 24-28. Die Einstiegshaltestelle befindet sich am Wendehammer in der Atzelbergstraße.Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • 44

    Frankfurt: Busse 38, 40, M43 - Umleitungen und Änderungen

    Es kommt auch in der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten der Wilhelmshöher Straße in Seckbach zu umfangreichen Änderungen: Die Haltestelle "Hufelandhaus" entfällt und die Haltestelle "Altebornstraße" ist verlegt.Die Busse der Linie 38 verkehren auf verkürzter Strecke zwischen "Atzelberg West" und "Bornheim Mitte" beziehungsweise "Panoramabad". Die Linie M43 fährt durch die Atzelbergstraße und bedient die Haltestellen "Atzelberg West", Atzelberg Mitte" und "Atzelberg Ost" zusätzlich mit. Die Busse der neuen Linie 40 verkehren weiterhin zwischen "Bergen Ost" und Enkheim über die Vilbeler Landstraße. Die Busse der Linie 38 enden und wenden an der Haltestelle "Atzelberg West". Die ursprüngliche Haltestelle "Atzelberg West" ist verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich in der Atzelbergstraße in Höhe von Haus Nummer 24-28. Die Einstiegshaltestelle befindet sich am Wendehammer in der Atzelbergstraße.Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • M43

    Frankfurt: Busse 38, 40, M43 - Umleitungen und Änderungen

    Es kommt auch in der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten der Wilhelmshöher Straße in Seckbach zu umfangreichen Änderungen: Die Haltestelle "Hufelandhaus" entfällt und die Haltestelle "Altebornstraße" ist verlegt.Die Busse der Linie 38 verkehren auf verkürzter Strecke zwischen "Atzelberg West" und "Bornheim Mitte" beziehungsweise "Panoramabad". Die Linie M43 fährt durch die Atzelbergstraße und bedient die Haltestellen "Atzelberg West", Atzelberg Mitte" und "Atzelberg Ost" zusätzlich mit. Die Busse der neuen Linie 40 verkehren weiterhin zwischen "Bergen Ost" und Enkheim über die Vilbeler Landstraße. Die Busse der Linie 38 enden und wenden an der Haltestelle "Atzelberg West". Die ursprüngliche Haltestelle "Atzelberg West" ist verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich in der Atzelbergstraße in Höhe von Haus Nummer 24-28. Die Einstiegshaltestelle befindet sich am Wendehammer in der Atzelbergstraße.Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • N4

    Frankfurt: Busse 38, 40, M43 - Umleitungen und Änderungen

    Es kommt auch in der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten der Wilhelmshöher Straße in Seckbach zu umfangreichen Änderungen: Die Haltestelle "Hufelandhaus" entfällt und die Haltestelle "Altebornstraße" ist verlegt.Die Busse der Linie 38 verkehren auf verkürzter Strecke zwischen "Atzelberg West" und "Bornheim Mitte" beziehungsweise "Panoramabad". Die Linie M43 fährt durch die Atzelbergstraße und bedient die Haltestellen "Atzelberg West", Atzelberg Mitte" und "Atzelberg Ost" zusätzlich mit. Die Busse der neuen Linie 40 verkehren weiterhin zwischen "Bergen Ost" und Enkheim über die Vilbeler Landstraße. Die Busse der Linie 38 enden und wenden an der Haltestelle "Atzelberg West". Die ursprüngliche Haltestelle "Atzelberg West" ist verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich in der Atzelbergstraße in Höhe von Haus Nummer 24-28. Die Einstiegshaltestelle befindet sich am Wendehammer in der Atzelbergstraße.Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

  • 1

    RE2: Gleisänderung am Halt "Frankfurt-Niederrad Bahnhof" am 22.01. und 23.01.

    Bei einigen Fahrten halten die Bahnen in Frankfurt-Niederrad am Bahnsteig der S-Bahnen. Grund für die Änderung sind Oberleitungsarbeiten. Weitere Informationen im beigefügten PDF-Dokument.

  • 2

    RE2: Gleisänderung am Halt "Frankfurt-Niederrad Bahnhof" am 22.01. und 23.01.

    Bei einigen Fahrten halten die Bahnen in Frankfurt-Niederrad am Bahnsteig der S-Bahnen. Grund für die Änderung sind Oberleitungsarbeiten. Weitere Informationen im beigefügten PDF-Dokument.

  • 33

    RB33: geänderte Fahrtzeiten bei einer nächtlichen Fahrt am 19.12.

    Bei der Fahrt um 22:56 Uhr ab "Frankfurt Hauptbahnhof" nach "Bad Kreuznach Bahnhof" kommt es zu Verspätungen zwischen Mainz und Bad Kreuznach. Die Zeiten ändern sich wie folgt: "Frankfurt Hauptbahnhof" 22:56Uhr "Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof" 23:08 Uhr "Rüsselsheim Bahnhof" 23:17 Uhr "Mainz Bischofsheim Bahnhof" 23:34 Uhr "Mainz Hauptbahnhof" 23:43 Uhr "Budenheim Bahnhof" 23:49 Uhr "Heidesheim Bahnhof" 23:53 Uhr "Ingelheim Bahnhof" 23:58 Uhr "Gau Algesheim Bahnhof" 00:02 Uhr "Ockenheim Bahnhof" 00:06 Uhr "Gensingen-Horrweiler Bahnhof" 00:11 Uhr "Bad Kreuznach Bahnhof" 00:18 UhrDer Grund dafür sind Brückenarbeiten.

  • 481

    Baumaßnahme Riebelsdorf

    Auf Grund der Baumaßnahme in Riebelsdorf wird die Fahrt um 06:26 Uhr ab Wasenberg ab Dienstag, 18.08.2020 bis voraussichtlilch 30.11.2021 um 10 Minuten vorverlegt. Die Abfahrt erfolgt um 06:16 Uhr.

  • 463

    Geplante Bauarbeiten A49

    Aufgrund von Bauarbeiten erfolgt eine Vollsperrung der Landesstraße zwischen Neustadt-Mengsberg und Schwalstadt-Wiera in der Zeit vom 08.03.2021 bis voraussichtlich 10.10.2022. Daher wird die Abfahrt der Linie 463 ab Wiera-Raiffeisen um 13 Minuten von 06.38 Uhr auf 06.25 Uhr vorverlegt.

  • 360

    Haltestelle in Hauneck-Bodes verlegt

    Aufgrund einer umfangreichen Baumaßnahme ist die Haltestelle in Hauneck-Bodes etwa 300 Meter in Richtung Süden verlegt worden (an der Feldscheune ggü. Schmidt).

  • 360

    Haltestelle in Hauneck-Bodes verlegt

    Aufgrund einer umfangreichen Baumaßnahme ist die Haltestelle in Hauneck-Bodes etwa 300 Meter in Richtung Süden verlegt worden (an der Feldscheune ggü. Schmidt).

  • 369

    Haltestelle in Hauneck-Bodes verlegt

    Aufgrund einer umfangreichen Baumaßnahme ist die Haltestelle in Hauneck-Bodes etwa 300 Meter in Richtung Süden verlegt worden (an der Feldscheune ggü. Schmidt).

  • 3

    Eschwege-Niederdünzebach Haltestelle "Friedhof": Keine Bedienung

    Die Haltestelle "Eschwege-Niederdünzebach, Friedhof" kann ab 19.04.2021 bis auf Weiteres nicht bedient werden. Für die Linie 236 nutzen Sie bitte die Haltestelle "Auer Straße". In Richtung Eschwege wird zusätzlich die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße bedient.Für die StadtBus-Linie 3 nutzen Sie bitte ausschließlich die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.Für die AST-Linie 239.2 nutzen sie bitte die Haltestellen "Am Bache" oder die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.

  • 236

    Eschwege-Niederdünzebach Haltestelle "Friedhof": Keine Bedienung

    Die Haltestelle "Eschwege-Niederdünzebach, Friedhof" kann ab 19.04.2021 bis auf Weiteres nicht bedient werden. Für die Linie 236 nutzen Sie bitte die Haltestelle "Auer Straße". In Richtung Eschwege wird zusätzlich die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße bedient.Für die StadtBus-Linie 3 nutzen Sie bitte ausschließlich die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.Für die AST-Linie 239.2 nutzen sie bitte die Haltestellen "Am Bache" oder die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.

  • 239.2

    Eschwege-Niederdünzebach Haltestelle "Friedhof": Keine Bedienung

    Die Haltestelle "Eschwege-Niederdünzebach, Friedhof" kann ab 19.04.2021 bis auf Weiteres nicht bedient werden. Für die Linie 236 nutzen Sie bitte die Haltestelle "Auer Straße". In Richtung Eschwege wird zusätzlich die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße bedient.Für die StadtBus-Linie 3 nutzen Sie bitte ausschließlich die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.Für die AST-Linie 239.2 nutzen sie bitte die Haltestellen "Am Bache" oder die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.

  • 3

    Eschwege-Niederdünzebach Haltestelle "Am Bache": Bedienung nur mit AST

    Die Haltestelle "Eschwege-Niederdünzebach, Am Bache" kann ab 19.04.2021 bis auf Weiteres nur mit AST bedient werden. Für die StadtBus-Linie 3 nutzen Sie bitte die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.

  • 236

    Eschwege-Niederdünzebach Haltestelle "Am Bache": Bedienung nur mit AST

    Die Haltestelle "Eschwege-Niederdünzebach, Am Bache" kann ab 19.04.2021 bis auf Weiteres nur mit AST bedient werden. Für die StadtBus-Linie 3 nutzen Sie bitte die Ersatzhaltestelle in der Quentelstraße.

  • 470

    Innerörtliche Baumaßnahme Riebelsdorf-Rückershausen

    Aufgrund einer Baumßnahme auf der Bundesstraße 454 zwischen Riebelsdorf und Rückershausen kommt es im ÖPNV zu Verspätungen von ca. 15 Minuten sowohl in Richtung Schwalmstadt als auch in Richtung Neukirchen

  • 473

    Innerörtliche Baumaßnahme Riebelsdorf-Rückershausen

    Aufgrund einer Baumßnahme auf der Bundesstraße 454 zwischen Riebelsdorf und Rückershausen kommt es im ÖPNV zu Verspätungen von ca. 15 Minuten sowohl in Richtung Schwalmstadt als auch in Richtung Neukirchen

  • 476

    Innerörtliche Baumaßnahme Riebelsdorf-Rückershausen

    Aufgrund einer Baumßnahme auf der Bundesstraße 454 zwischen Riebelsdorf und Rückershausen kommt es im ÖPNV zu Verspätungen von ca. 15 Minuten sowohl in Richtung Schwalmstadt als auch in Richtung Neukirchen

  • 477

    Innerörtliche Baumaßnahme Riebelsdorf-Rückershausen

    Aufgrund einer Baumßnahme auf der Bundesstraße 454 zwischen Riebelsdorf und Rückershausen kommt es im ÖPNV zu Verspätungen von ca. 15 Minuten sowohl in Richtung Schwalmstadt als auch in Richtung Neukirchen

  • 479

    Innerörtliche Baumaßnahme Riebelsdorf-Rückershausen

    Aufgrund einer Baumßnahme auf der Bundesstraße 454 zwischen Riebelsdorf und Rückershausen kommt es im ÖPNV zu Verspätungen von ca. 15 Minuten sowohl in Richtung Schwalmstadt als auch in Richtung Neukirchen

  • 481

    Innerörtliche Baumaßnahme Riebelsdorf-Rückershausen

    Aufgrund einer Baumßnahme auf der Bundesstraße 454 zwischen Riebelsdorf und Rückershausen kommt es im ÖPNV zu Verspätungen von ca. 15 Minuten sowohl in Richtung Schwalmstadt als auch in Richtung Neukirchen

  • 2

    Eschwege Haltestelle Goldbachstraße: Keine Bedienung in Richtung Marktplatz

    Vom 22.06.2021 bis vsl. April 2022 kann die Haltestelle "Eschwege, Goldbachstraße" in Richtung Marktplatz nicht bedient werden. Als Ersatz nutzen Sie bitte die Haltestelle "Friedrich-Ebert-Platz".

  • 193

    Vollsperrung der L561 zwischen Gieselwerder und Oedelsheim - Baustellenfahrpläne auf den Linien 193, 194 und 195

    Aufgrund einer Vollsperrung der L561 ziwschen Wesertal-Gieselwerder und -Oedelsheim gelten auf den Linien 193, 194 und 195 ab dem 19.07.2021 Baustellenfahrpläne. Die Fahrplandaten entnehmen Sie den angefügten Fahrplanbuchseiten bzw. der NVV-Fahrplanauskunft.

  • 194

    Vollsperrung der L561 zwischen Gieselwerder und Oedelsheim - Baustellenfahrpläne auf den Linien 193, 194 und 195

    Aufgrund einer Vollsperrung der L561 ziwschen Wesertal-Gieselwerder und -Oedelsheim gelten auf den Linien 193, 194 und 195 ab dem 19.07.2021 Baustellenfahrpläne. Die Fahrplandaten entnehmen Sie den angefügten Fahrplanbuchseiten bzw. der NVV-Fahrplanauskunft.

  • 195

    Vollsperrung der L561 zwischen Gieselwerder und Oedelsheim - Baustellenfahrpläne auf den Linien 193, 194 und 195

    Aufgrund einer Vollsperrung der L561 ziwschen Wesertal-Gieselwerder und -Oedelsheim gelten auf den Linien 193, 194 und 195 ab dem 19.07.2021 Baustellenfahrpläne. Die Fahrplandaten entnehmen Sie den angefügten Fahrplanbuchseiten bzw. der NVV-Fahrplanauskunft.

  • 540

    Baustelle auf den Linien 540, 540.3 und 540.5

    Durch eine Baustelle in Reddighausen erfolgen Umleitungen auf den Linien 540, 540.3 und 540.5 in der Zeit vom 30.08.2021 bis voraussichtlich zum Fahrplanwechsel am 11.12.2021. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen in der Fahrplanauskunft für nähere Informationen zu Ihrer Fahrt unter www.nvv.de.

  • 540.3

    Baustelle auf den Linien 540, 540.3 und 540.5

    Durch eine Baustelle in Reddighausen erfolgen Umleitungen auf den Linien 540, 540.3 und 540.5 in der Zeit vom 30.08.2021 bis voraussichtlich zum Fahrplanwechsel am 11.12.2021. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen in der Fahrplanauskunft für nähere Informationen zu Ihrer Fahrt unter www.nvv.de.

  • 540.5

    Baustelle auf den Linien 540, 540.3 und 540.5

    Durch eine Baustelle in Reddighausen erfolgen Umleitungen auf den Linien 540, 540.3 und 540.5 in der Zeit vom 30.08.2021 bis voraussichtlich zum Fahrplanwechsel am 11.12.2021. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen in der Fahrplanauskunft für nähere Informationen zu Ihrer Fahrt unter www.nvv.de.

  • 505

    Straßenbauarbeiten in Bad Arolsen in der Wetterburger Straße

    Wegen Straßenbauarbeiten auf der Wetterburger Straße in Bad Arolsen können die Haltestellen "Wetterburger Straße" und "Arolser Holz" für Bus und AST nicht angefahren werden. Bitte nutzen Sie die nahegelegene Haltestelle "Schloss". Die Umleitung führt über die Landauer Straße nach Wetterburg. Die Buslinien 505 und 560 können in Wetterburg auch die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Mitte" nicht anfahren. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Straße "Zum Wiggenberg" in Höhe des Spielplatzes eingerichtet. Es ist mit geringen Verspätungen zu rechnen. Die Buslinien 516 und 505.1 bedienen die Haltestellen "Remmeker Ring" und "Remmeker Feld". Die Fahrten 7:08 Uhr (Linie 516) ab Nieder Waroldern und 7:35 Uhr (Linie 505.1) ab Wetterburg nach Bad Arolsen werden 10 Minuten vorverlegt, so dass die Schülerinnen und Schüler die Schulen rechtzeitig erreichen. Die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Remmeker Ring" können im AST-Verkehr gebucht werden. Auch hier ist mit geringen Verspätungen zu rechnen.

  • 516

    Straßenbauarbeiten in Bad Arolsen in der Wetterburger Straße

    Wegen Straßenbauarbeiten auf der Wetterburger Straße in Bad Arolsen können die Haltestellen "Wetterburger Straße" und "Arolser Holz" für Bus und AST nicht angefahren werden. Bitte nutzen Sie die nahegelegene Haltestelle "Schloss". Die Umleitung führt über die Landauer Straße nach Wetterburg. Die Buslinien 505 und 560 können in Wetterburg auch die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Mitte" nicht anfahren. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Straße "Zum Wiggenberg" in Höhe des Spielplatzes eingerichtet. Es ist mit geringen Verspätungen zu rechnen. Die Buslinien 516 und 505.1 bedienen die Haltestellen "Remmeker Ring" und "Remmeker Feld". Die Fahrten 7:08 Uhr (Linie 516) ab Nieder Waroldern und 7:35 Uhr (Linie 505.1) ab Wetterburg nach Bad Arolsen werden 10 Minuten vorverlegt, so dass die Schülerinnen und Schüler die Schulen rechtzeitig erreichen. Die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Remmeker Ring" können im AST-Verkehr gebucht werden. Auch hier ist mit geringen Verspätungen zu rechnen.

  • 560

    Straßenbauarbeiten in Bad Arolsen in der Wetterburger Straße

    Wegen Straßenbauarbeiten auf der Wetterburger Straße in Bad Arolsen können die Haltestellen "Wetterburger Straße" und "Arolser Holz" für Bus und AST nicht angefahren werden. Bitte nutzen Sie die nahegelegene Haltestelle "Schloss". Die Umleitung führt über die Landauer Straße nach Wetterburg. Die Buslinien 505 und 560 können in Wetterburg auch die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Mitte" nicht anfahren. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Straße "Zum Wiggenberg" in Höhe des Spielplatzes eingerichtet. Es ist mit geringen Verspätungen zu rechnen. Die Buslinien 516 und 505.1 bedienen die Haltestellen "Remmeker Ring" und "Remmeker Feld". Die Fahrten 7:08 Uhr (Linie 516) ab Nieder Waroldern und 7:35 Uhr (Linie 505.1) ab Wetterburg nach Bad Arolsen werden 10 Minuten vorverlegt, so dass die Schülerinnen und Schüler die Schulen rechtzeitig erreichen. Die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Remmeker Ring" können im AST-Verkehr gebucht werden. Auch hier ist mit geringen Verspätungen zu rechnen.

  • 505.1

    Straßenbauarbeiten in Bad Arolsen in der Wetterburger Straße

    Wegen Straßenbauarbeiten auf der Wetterburger Straße in Bad Arolsen können die Haltestellen "Wetterburger Straße" und "Arolser Holz" für Bus und AST nicht angefahren werden. Bitte nutzen Sie die nahegelegene Haltestelle "Schloss". Die Umleitung führt über die Landauer Straße nach Wetterburg. Die Buslinien 505 und 560 können in Wetterburg auch die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Mitte" nicht anfahren. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Straße "Zum Wiggenberg" in Höhe des Spielplatzes eingerichtet. Es ist mit geringen Verspätungen zu rechnen. Die Buslinien 516 und 505.1 bedienen die Haltestellen "Remmeker Ring" und "Remmeker Feld". Die Fahrten 7:08 Uhr (Linie 516) ab Nieder Waroldern und 7:35 Uhr (Linie 505.1) ab Wetterburg nach Bad Arolsen werden 10 Minuten vorverlegt, so dass die Schülerinnen und Schüler die Schulen rechtzeitig erreichen. Die Haltestellen "Remmeker Feld" und "Remmeker Ring" können im AST-Verkehr gebucht werden. Auch hier ist mit geringen Verspätungen zu rechnen.

  • 52

    Die Haltestellen zwischen Sandershausen, Wilhelmine-Pötter-Straße und Heilgenrode, Sanderhäuser Berg entfallen in beiden Richtungen.

    Auf Grund von Bauarbeiten können ab dem 12.07.2021 Betriebsbeginn bis voraussichtlich Mitte November 21 die Haltestellen zwischen Sandershausen, Wilhelmine-Pötter-Straße und Heiligenrode, Sandershäuser, Berg in beiden Richtungen nicht bedient werden. Die Umleitung führt über die Haltestellen: Sportplatz, Schwimmbad, Rathaus und Mehrzweckplatz zum Sandershäuser, Berg.

  • 17

    Kassel: Haltestelle Linde Kühlhaus entfällt bis vsl. Ende 2021.

    Die Haltestelle Kassel Linde Kühlhaus kann bis vsl. Ende 2021 aufgrund von Straßenbauarbeiten in beiden Richtungen nicht bedient werden. Bitte weichen Sie auf die Haltestelle Werner-Heisenberg-Straße aus.

  • 55

    Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen - Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" entfällt ersatzlos

    Aufgrund einer Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen muss die Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" leider ersatzlos entfallen. Zustiegsmöglichkeiten zum öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich in "Bad Emstal-Sand Rathaus" bzw. "Bad Emstal-Merxhausen Klinik". Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 151

    Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen - Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" entfällt ersatzlos

    Aufgrund einer Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen muss die Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" leider ersatzlos entfallen. Zustiegsmöglichkeiten zum öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich in "Bad Emstal-Sand Rathaus" bzw. "Bad Emstal-Merxhausen Klinik". Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 152

    Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen - Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" entfällt ersatzlos

    Aufgrund einer Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen muss die Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" leider ersatzlos entfallen. Zustiegsmöglichkeiten zum öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich in "Bad Emstal-Sand Rathaus" bzw. "Bad Emstal-Merxhausen Klinik". Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 153

    Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen - Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" entfällt ersatzlos

    Aufgrund einer Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen muss die Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" leider ersatzlos entfallen. Zustiegsmöglichkeiten zum öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich in "Bad Emstal-Sand Rathaus" bzw. "Bad Emstal-Merxhausen Klinik". Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 155

    Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen - Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" entfällt ersatzlos

    Aufgrund einer Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen muss die Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" leider ersatzlos entfallen. Zustiegsmöglichkeiten zum öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich in "Bad Emstal-Sand Rathaus" bzw. "Bad Emstal-Merxhausen Klinik". Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 157

    Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen - Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" entfällt ersatzlos

    Aufgrund einer Baumaßnahme an der L3220 zwischen Bad Emstal-Sand und -Merxhausen muss die Bedienung der Haltestelle "Bergstraße" leider ersatzlos entfallen. Zustiegsmöglichkeiten zum öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich in "Bad Emstal-Sand Rathaus" bzw. "Bad Emstal-Merxhausen Klinik". Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 365

    Haltestelle Abzeig Eitra kann nicht bedient werden

    Aufgrund von Baumaßnahmen und Umleitungsverkehren kann die Haltestelle Abzweig Eitra an der Bundesstraße B 27 nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie die Haltestelle im benachbarten Ortsteil Sieglos.

  • 48

    Einmündung "L3217/Berliner Straße" im Bereich Ahnatal gesperrt - Linie 48 muss umgeleitet werden

    Der Einmündungsbereich "L3217/Berliner Straße" im Bereich Ahnatal-Kammerberg wird ab dem 11.10.2021 im Rahmen einer Sanierung voll gesperrt. Aus diesem Grund muss die Linie 48 umgeleitet werden. In Folge der zu befahrenden Umleitung kann es zu Verzögerungen von bis zu fünf Minuten im weiteren Linienverlauf kommen. Wir bitten um Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

  • 427

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Allmuthshausen in der Zeit vom 11.10.2021 bis voraussichtlich 31.12.2021

    In Allmutshausen ist die Ersatzhaltestelle Richtung Rodemann zu nutzen. Die Ortsteile Steindorf und Rückersfeld werden nur noch mit AST bedient, diese Fahrten sind voab unter 0800-939-0800 telefonisch anzumelden. Schüler/innen aus Hülsa die eine weiterführende Schule in Homberg besuchen nutzen bitte morgens zur 1. Stunde sowie nachmittags nach der 8. Stunde die Linie 426. Für die Grundschüler/innen steht um 14.35 Uhr und um 15.43 Uhr ein AST für die Rückfahrt bereit. Auch dies unter 0800-939-0800 vorab telefonisch anmelden.

  • 427

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Allmuthshausen in der Zeit vom 11.10.2021 bis voraussichtlich 31.12.2021

    In Allmutshausen ist die Ersatzhaltestelle Richtung Rodemann zu nutzen. Die Ortsteile Steindorf und Rückersfeld werden nur noch mit AST bedient, diese Fahrten sind voab unter 0800-939-0800 telefonisch anzumelden. Schüler/innen aus Hülsa die eine weiterführende Schule in Homberg besuchen nutzen bitte morgens zur 1. Stunde sowie nachmittags nach der 8. Stunde die Linie 426. Für die Grundschüler/innen steht um 14.35 Uhr und um 15.43 Uhr ein AST für die Rückfahrt bereit. Auch dies unter 0800-939-0800 vorab telefonisch anmelden.

  • 461

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Gilserberg-Schönstein in der Zeit vom 25.10.2021 bis voraussichtlich 29.04.2022

    Die Fahrpläne der Linie 461 (Gilserberg-Schwalmstadt), Linie 462 (Gemeindeverkehr Gilserberg) und Linie 464 (Linsingen-Schwalmstadt) werden angepasst. Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.

  • 462

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Gilserberg-Schönstein in der Zeit vom 25.10.2021 bis voraussichtlich 29.04.2022

    Die Fahrpläne der Linie 461 (Gilserberg-Schwalmstadt), Linie 462 (Gemeindeverkehr Gilserberg) und Linie 464 (Linsingen-Schwalmstadt) werden angepasst. Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.

  • 464

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Gilserberg-Schönstein in der Zeit vom 25.10.2021 bis voraussichtlich 29.04.2022

    Die Fahrpläne der Linie 461 (Gilserberg-Schwalmstadt), Linie 462 (Gemeindeverkehr Gilserberg) und Linie 464 (Linsingen-Schwalmstadt) werden angepasst. Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.

  • 461

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Gilserberg-Schönstein in der Zeit vom 25.10.2021 bis voraussichtlich 29.04.2022

    Die Fahrpläne der Linie 461 (Gilserberg-Schwalmstadt), Linie 462 (Gemeindeverkehr Gilserberg) und Linie 464 (Linsingen-Schwalmstadt) werden angepasst. Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.

  • 464

    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Gilserberg-Schönstein in der Zeit vom 25.10.2021 bis voraussichtlich 29.04.2022

    Die Fahrpläne der Linie 461 (Gilserberg-Schwalmstadt), Linie 462 (Gemeindeverkehr Gilserberg) und Linie 464 (Linsingen-Schwalmstadt) werden angepasst. Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.

  • 216

    Die Linie 216 fährt nach einem Baustellenfahrplan

    Aufgrund einer Baumaßnahme fährt die Linie 216 vom 09.11. bis vsl. 17.12.2021 nach einem Baustellenfahrplan. Die Daten der Onlineauskunft sind entsprechend aktualisiert.

  • 31

    Verlängerung des Baustellenfahrplans in Niestetal-Sandershausen

    Die Sperrung der L562 zwischen Sandershausen und Landwehrhagen konnte nicht rechtzeitig aufgehoben werden und wird vsl. bis zum 10.12.2021 gesperrt bleiben. Aus diesem Grund werden die Linien 31 und 52 weiterhin umgeleitet. Der bisherige Baustellenfahrplan bleibt bestehen und ist in der Auskunft berücksichtigt.

  • 52

    Verlängerung des Baustellenfahrplans in Niestetal-Sandershausen

    Die Sperrung der L562 zwischen Sandershausen und Landwehrhagen konnte nicht rechtzeitig aufgehoben werden und wird vsl. bis zum 10.12.2021 gesperrt bleiben. Aus diesem Grund werden die Linien 31 und 52 weiterhin umgeleitet. Der bisherige Baustellenfahrplan bleibt bestehen und ist in der Auskunft berücksichtigt.

  • 303

    Haltestellen in Rotenburg a.d. Fulda können nicht bedient werden

    Aufgrund einer Vollsperrung werden mehrere Haltestellen in Rotenburg a.d. Fulda nicht bedient. Die Haltestelle Rodenberg wird 50 Meter versetzt, und Fahrgäste an der Haltestelle Herz-Kreislauf-Zentrum werden gebeten, die Ersatzhaltestelle Rodenberg zu nutzen. Für die Haltestellen Katzenkopfweg, Friedhof Neustadt und Im Heienbach besteht nur die Möglichkeit, die Busabfahrten am Bahnhof zu nutzen.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 5

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 0

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 5

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 6

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 7

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 8

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • E

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • RE11

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 70

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 481

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 58

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 60

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 61

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 62

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 65

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 72

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 76

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 80

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 81

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 82

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 90

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 91

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 96

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 390

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 394

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 396

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • X33

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • X39

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 35

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • SEV

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 8

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 10

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 11

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 12

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 13

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 14

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 16

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 17

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 17E

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 21

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 22

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 25

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 26

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 27

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 28

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 29

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 91

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 92

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 94

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 95

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • E

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • N10

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 505

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 506

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 507

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 508

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 516

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 520

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 526

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 530

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 540

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 560

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 570

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 596

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 505.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 520.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 520.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 540.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 540.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 540.3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 540.4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 540.5

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 570.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 570.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 63

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 64

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 68

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 71

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 73

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 74

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 75

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 77

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 78

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 84

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 85

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 86

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 87

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 92

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 97

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 30

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 31

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 32

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 33

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 34

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 33.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 33.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • N32

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 180

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 181

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 190

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 191

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 192

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 193

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 194

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 195

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 512

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 513

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 514

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 515

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 50

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 54

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 56

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 407

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 410

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 500

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 501

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 502

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 504

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 510

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 521

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 525

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 528

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 543

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 544

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 550

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 501.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 502.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 502.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 502.3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 504.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 510.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 510.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 525.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • A

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • B

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 5

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 36

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 37

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 60

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 61

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 63

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 64

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 66

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 67

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 240

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 241

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 250

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 301

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 302

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 303

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 304

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 305

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 308

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 310

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 311

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 313

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 314

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 315

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 401

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 402

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 404

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 422

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 423

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 432

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 436

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 443

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 444

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 445

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 446

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • N37

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 5

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 200

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 230

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 232

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 234

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 235

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 236

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 290

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 409

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 411

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 412

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 413

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 418

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 419

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 424

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 426

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 427

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 428

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 450

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 456

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 457

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 490

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 491

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 493

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 498

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 222

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 225

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 205

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 206

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 207

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 210

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 221

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 224

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 400

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 431

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 440

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 441

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 442

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 246

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 47.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 251

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 252

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 260

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 51

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 52

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 55

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 110

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 111

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 112

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 117

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 120

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 130

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 376

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 460

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 461

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 462

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 463

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 464

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 360

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 365

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 370

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 380

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 381

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 382

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 383

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 384

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 385

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 391

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 214

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 216

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 217

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 218

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 220

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 40

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 42

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 44

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 45

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 46

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 47

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 48

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 49

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 53

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 100

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 131

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 132

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 133

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 140

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 141

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 151

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 152

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 153

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 154

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 155

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 156

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 157

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 159

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 171

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 172

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 173

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 185

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • N40

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • N49

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • N53

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 320

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 330

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 331

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 335

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 340

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 341

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 345

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 470

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 472

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 473

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 474

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 475

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 476

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 477

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 478

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 479

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 481

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 483

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 170

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 300

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 2ab

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 3

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 4

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 5

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 7

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 70

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 596

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 45

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 61

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 62

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 65

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 71

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 75

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 76

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 77

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 80

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 81

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 82

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 83

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 85

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 86

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 90

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 96

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 33

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 34

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 33.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 33.2

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 34.1

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 54

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 56

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 408

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 410

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 35A

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 61

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 62

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 63

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 64

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 240

    3G in Bussen und Bahnen

    Ab den 24.11.2021 gilt in den Bussen und Bahnen: geimpft, getestet oder genesen. Demnach darf nur mitfahren, wer geimpft, genesen oder die Bescheinigung eines negativen Coronatests mit sich führt. Bei den Überprüfungen müssen die entsprechenden Zertifikate/Impfdokumente bzw. Nachweise vorgelegt werden. Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen den offiziellen Nachweis einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest mit sich führen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • 250

    3G in Bussen und B