Das SEK Frankfurt wird aufgelöst. Zu schwer wiegen die Vorwürfe gegen das #Spezialeinsatzkommando des Frankfurter Polizeipräsidiums. Führungsversagen. Fehlende Fehlerkultur. Rechtsextreme Chats. 20 Beamte sollen darin verwickelt sein. Die Vorwürfe klingen vertraut: 2018 schon waren Ermittler im Zuge der NSU-Drohschreiben auf rechtsextreme Chats innerhalb des ersten Frankfurter Polizeireviers gestoßen. In den vergangenen Jahren sorgte die hessische Polizei so immer wieder für Negativschlagzeilen: Von falsch herum aufgehängten Deutschlandfahnen bis hin zu ausländerfeindlichen Parolen. „Was ist los bei euch in Hessen?“, fragt deshalb auch der Journalist und Autor Mohamed Amjahid. Er beschäftigt sich in seinen Büchern mit dem Thema struktureller Rassismus und weiße Privilegien. Wie kommt es zu solchen Tendenzen von Rechtsextremismus und was kann man tun, um diese Umtriebe in der Polizei zu beenden? Darüber sprechen wir mit Rafael Behr, Professor für Polizeiwissenschaften an der Akademie der Polizei Hamburg.