Am kommenden Sonntag feiert die Wetterkarte in der 20-Uhr-Ausgabe der "tagesschau" im Ersten ihren 60. Geburtstag.

Seit Anfang an ist der Hessische Rundfunk für die Erstellung des Wetterberichts zuständig, der erstmals am 1.März 1960 als "Das Wetter von morgen" ausgestrahlt wurde. Bis in die 1980er wurde die Wettervorhersage als Zeichentrickfilm in einer dreistündigen Prozedur erstellt. Seit den 1990ern erleichtern Grafikcomputer die Umsetzung. 1993 wurde die hr-Wetterredaktion gegründet. Der hr hat eigene Meteorologen und seit 2020 das ARD-Wetterkompetenzzentrum.