In einem Baukastensystem sollen mehr als 1.300 Unterkünfte für Soldaten der Bundeswehr in Hessen entstehen.

Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten am Montag Hessens Finanzminister Thomas Schäfer und Peter Tauber (beide CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. In einem Pilotprojekt sollen demnach im kommenden Jahr zunächst etwa 400 Unterkünfte im nordhessischen Schwarzenborn entstehen. Weitere Unterkünfte sind an den Standorten Frankenberg/Eder, Fritzlar, Kassel, Pfungstadt und Stadtallendorf geplant.

Tauber zufolge will die Bundeswehr in den kommenden Jahren rund 590 Millionen Euro in Hessen investieren.