Für mehr als 1.500 Ladesäulen für E-Fahrzeuge im öffentlichen Raum und auf Firmenparkplätzen hat das Land in diesem Jahr bereits Zuschüsse bewilligt.

Die Förderung summiere sich auf 4,8 Mio Euro und stamme aus dem "Neuen Hessenplan", teilte das Wirtschaftsministerium mit. Der Plan sieht in diesem und im kommenden Jahr 6,2 Mio Euro für den Ausbau der Ladeinfrastruktur vor. Der Zuschuss beträgt bis zu 40 Prozent.

Nach Ministeriumsangaben sind aktuell 2.800 öffentlich zugängliche Ladepunkte verzeichnet und mehr als 24.000 reine E-Autos gemeldet.