An den kommenden drei Wochenenden wird die Schiersteiner Brücke zwischen Wiesbaden und Mainz für den Autoverkehr mal wieder komplett gesperrt. Nach siebenjähriger Bauzeit nähert sich das Mammutprojekt aber allmählich dem Ende.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schiersteiner Brücke wird erneut gesperrt

Die Schiersteiner Brücke verbindet die Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz (hier im Hintergrund).
Ende des Audiobeitrags

Die gute Nachricht ist: Noch in diesen Sommerferien soll die Dauerbaustelle Schiersteiner Brücke fertig werden, zumindest auf rheinland-pfälzischer Seite. Die schlechte: Dafür muss die Rheinbrücke zwischen Mainz und Wiesbaden aber nochmal an drei Wochenenden gesperrt werden. Der Verkehr soll weiträumig über die Weisenauer Brücke umgeleitet werden.

Los geht die Sperrung an diesem Freitagabend um 21 Uhr, am Montagmorgen um 5 Uhr soll der Verkehr wieder rollen. An den nächsten beiden Wochenenden wiederholt sich das Ganze. Und an den Tagen dazwischen kann der Autoverkehr auf der Autobahn 643 nur einspurig über die Brücke rollen. Der Radverkehr ist nicht betroffen.

2021 soll auch die hessische Seite fertig werden

Bei den Bauarbeiten geht es vor allem darum, die Auffahrtsrampe Mainz-Mombach in Richtung Wiesbaden fertig zu stellen. Diese soll dann ab 10. August befahren werden können. Bislang wurde auf Mainzer Seite der Verkehr noch auf das alte Brückenende umgeleitet.

Die ganze neue Brücke soll 2021 fertig sein, wann genau, stehe noch nicht fest, heißt es bei der Landesbehörde Hessen Mobil. Begonnen haben die Bauarbeiten 2013. Die Gesamtkosten des Mammutprojekts summieren sich nach dem Planungsstand auf 216 Millionen Euro.

Weitere Informationen

Schiersteiner Brücke

Die Schiersteiner Brücke ist neben Theodor-Heuss-Brücke und der Weisenauer Brücke die wichtigste Verbindungsstrecke über den Rhein zwischen den Nachbarstädten Mainz und Wiesbaden. 1959 wurde mit ihrem Bau begonnen. Ausgelegt war sie für etwa 20.000 Fahrzeuge täglich, inzwischen hat sich der Verkehr fast verfünffacht, was die Brücke überlastet hat. Daher wurde neben der bisherigen Brücke eine sogenannte Zwillingsbrücke errichtet. Als die 2017 fertig war, wurde der Verkehr darüber geleitet und die alte Brücke abgerissen und neu aufgebaut, sodass der Verkehr künftig über zwei Brückenbauwerke rollen kann. In diesem Video von Hessen mobil wird das ganze anschaulich erklärt (sofern man sich nicht von der eigenartigen Musik stören lässt).

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, hr1 am Mittag, 24.07.2020, 12.40 Uhr