Die angeschlagene isländische Billigfluglinie WOW setzt bis auf Weiteres ihre Flüge aus.

Am Donnerstagmorgen wurden unter anderem alle Verbindungen zwischen Reykjavik und Frankfurt gestrichen. Alle Passagiere seien bereits informiert worden, erklärte die Airline. Man habe ihnen empfohlen, auf andere Fluggesellschaften auszuweichen. Als zweiter deutscher Flughafen ist Berlin-Schönefeld betroffen. Die Isländer teilten mit, man stehe in Verhandlungen mit Investoren kurz davor, eine Kapitalerhöhung abzuschließen. Bis dahin werde der Betrieb eingestellt.