Der Autozulieferer Veritas aus Gelnhausen (Main-Kinzig) hat Insolvenz angemeldet.

Man habe beim Amtsgericht Hanau einen entsprechenden Antrag eingereicht, sagte eine Firmensprecherin am Donnerstag. Rund 2.200 Mitarbeiter an den deutschen Standorten seien betroffen. Die Investorensuche war zuvor gescheitert. Das Insolvenzverfahren gebe dem Unternehmen die Möglichkeit, den Weg der nachhaltigen Sanierung weiterzugehen, hieß es. Veritas stellt unter anderem Schläuche, Luftzirkulationssysteme und Dichtungen für die Automobilindustrie her.