Audio

Sperrungen und Ausfälle bei Taunusbahn und S6

Nächste Runde für den Ausbau der S-Bahn-Strecke zwischen Frankfurt und Bad Vilbel: Während der Herbstferien sind die Gleise nur eingeschränkt befahrbar. Die Strecke der Taunusbahn wird ganz gesperrt.

Wenn für die Schülerinnen und Schüler die Ferien beginnen, beginnt die Bahn zu bauen und dafür ihre Strecken zu sperren. Das ist auch zu diesen Herbstferien so. Am Freitag geht also der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel (Wetterau) in seine nächste Runde.

Das erlaubt nach Angaben der Deutschen Bahn bis 31. Oktober nur einen eingeschränkten Zugverkehr auf der Strecke. Dort hatten Bauarbeiten schon in den Sommerferien Pendlern eine harte Zeit beschert.

Geplanter S6-Ausbau zwischen Frankfurt West und Bad Vilbel

Wie die Bahn mitteilte, steht den Zügen unter der Woche (24. bis 28. Oktober) in beiden Fahrtrichtungen ein Gleis zur Verfügung. An den Wochenenden vom 21. bis 24. Oktober sowie vom 28. bis 31. Oktober wird die Strecke jeweils von Freitagnacht (23 Uhr) bis Montagfrüh (5 Uhr) voll gesperrt.

Wer in dieser Zeit die S6 nutzen will, muss einige Anpassungen beachten: Sie fährt im 30-Minuten-Takt zwischen Friedberg und Frankfurt-Süd, hält aber in Richtung Frankfurt nicht am Frankfurter Berg. An den Wochenenden fahren als Ersatz Schnellbusse zwischen Groß-Karben (Wetterau) und Frankfurt-Hauptbahnhof sowie Regionalbusse zwischen Groß-Karben und Frankfurt-West.

Umleitungen und Verzögerungen im Regionalverkehr

Im Regionalverkehr nach Mittelhessen verursachen die Bauarbeiten verlängerte Fahrzeiten und Umleitungen über Hanau. Dadurch entfallen bei einigen Zügen die Halte Bad Vilbel und Frankfurt-West. Konkret heißt das:

  • Die Fahrzeiten des RE30 werden durch die Umleitung länger. Die Züge verkehren abweichend mit Halt in Hanau und Frankfurt-Süd oder Frankfurt-West.
  • Die RB49 entfällt zwischen Friedberg und Hanau.
  • Die RB40/41 enden und beginnen in Hanau.
  • An den Wochenenden beginnt und endet die RB61 in Neu-Isenburg (Offenbach). Wer nach Frankfurt will, soll auf die S3 und S4 ausweichen.
  • Die RB48 verkehrt in Umleitung über Friedrichsdorf (Hochtaunus) nach Frankfurt-Hauptbahnhof. Die Halte Bad Vilbel und Frankfurt-West entfallen.
  • Das Stockheimer Lieschen, die RB34, fährt nur zwischen Glauburg-Stockheim (Wetterau) und Bad Vilbel. Zwischen Bad Vilbel und Frankfurt-Hauptbahnhof verkehren Busse.

Umleitungen und Ausfälle im Fernverkehr

  • Die Fernverkehrszüge der ICE-Linie Hamburg - Kassel - Frankfurt - Karlsruhe werden über Hanau und Frankfurt-Süd umgeleitet. Die Halte in Frankfurt-West und -Hauptbahnhof entfallen.
  • Die Züge der IC-Verbindung Münster - Dortmund - Siegen - Frankfurt beginnen und enden größtenteils in Friedberg.

Man nutze "insbesondere die Schulferien, um kompakt und konzentriert eine Vielzahl von Arbeiten durchzuführen", teilte die Bahn mit. Seit 2017 baut sie die Gleisverbindung zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel aus, im Dezember 2023 soll die S6 dann auf eigenen Gleisen rollen. Dadurch sollen Regional- und Fernverkehr entzerrt und pünktlicher werden.

Taunusbahn steht still

Im Regionalverkehr kommt es in den Ferien auch anderswo zu Ausfällen. Die Taunusbahn, also die Züge der Linie RB15, steht zwischen Waldsolms-Brandoberndorf (Lahn-Dill) und Friedrichsdorf vom 22. bis 30. Oktober still, wie die Hessische Landesbahn mitteilte.

Schon am Freitag müssen Fahrgäste aufgrund der Bauarbeiten an der Strecke vereinzelt auf Busse umsteigen. den Rest der Woche fahren dann nur noch Busse.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars