Nach dem Ende des Streiks der Lokführergewerkschaft GDL ist der Bahnverkehr in Hessen weitgehend normal gestartet, wie ein Bahnsprecher am frühen Freitagmorgen sagte.

Der Ausstand der Lokführergewerkschaft GDL endete demnach um 2.00 Uhr. Allerdings könne es vereinzelt noch zu Beeinträchtigungen kommen. Das kann etwa der Fall sein, wenn Züge zu Betriebsbeginn an anderen Orten stehen. Die GdL-Mitglieder hatten in der Nacht zum Mittwoch die Arbeit im Personenverkehr niedergelegt. Sie fordern bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen.