Erntehelfer sind in der Corona-Krise knapp: Der Hessische Bauernverband befürchtet wegen der ausbleibenden Saisonarbeitskräfte Ernteausfälle bei Obst und Gemüse.

"Was nicht gepflanzt wird, kann nicht geerntet werden", sagte der Sprecher des Verbandes, Bernd Weber. In Hessen beginne jetzt die Pflanzung von Salat, Kohl oder auch Erdbeeren. "Wir brauchen dringend Saisonarbeitskräfte." Landesweit bestehe Bedarf an 16.000 bis 17.000 Helfern. Einige Höfe hätten Kräfte, bei anderen sei gerade einmal ein Drittel der notwendigen Leute vor Ort.