Der Main-Kinzig-Kreis plant im Mai die Einführung eines großen Becherpfandsystems.

Nach einem Pilotprojekt in den Städten Gelnhausen, Hanau, Rodenbach und Schlüchtern wird die Idee nun auf den gesamten Landkreis ausgeweitet, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte. 180 Unterstützer und Betriebe hätten sich bereits gemeldet.

Zum Start werden rund 20.000 Becher produziert - plastikfrei und wiederverwendbar. Für einmalig drei Euro Pfand bekommt man eine Wertmarke für den "MainKinzigKrug".