Die Fahrer von Linienbussen in Hessen sollen künftig eine zusätzliche Betriebsrente erhalten.

Einen entsprechenden Vertrag haben der Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) und die Gewerkschaft Verdi vereinbart, wie sie am Donnerstag mitteilten. In die über einen Versicherungspartner organisierte Rentenkasse zahlen die Arbeitgeber pro Beschäftigten bis zu 120 Euro im Monat ein. Dazu kommen Eigenbeiträge der Beschäftigten. Die "BusRente Hessen" gelte für alle an den LHO-Tarifvertrag gebundenen Busunternehmen im Öffentlichen Nahverkehr.