Die angeschlagene Brauerei Pfungstädter soll im Schutzschirmverfahren saniert werden.

Es gehe darum, eine drohende Zahlungsunfähigkeit durch Umsatzeinbrüche in der Corona-Krise abzuwenden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Pfungstadt mit. Der Betrieb werde mit allen rund 100 Mitarbeitern fortgeführt und von einem Sachwalter überwacht.

Ein potenzieller Investor hatte sich im Februar aus dem Verkaufsprozess für das Traditionsunternehmen zurückgezogen. Gespräche mit weiteren Interessenten würden fortgeführt.